Mein W50 LAZ / Thomas199

Thomas199
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Mi 23. Jan 2019, 19:51
Wohnort: Magdeburg

Mein W50 LAZ / Thomas199

Beitrag von Thomas199 » Mi 6. Nov 2019, 21:57

Gesehen, gekauft und abgeholt, so beginnt meine Geschichte mit meinem W50.


Ich habe nicht lange gesucht und nachdem ich 2 weitere angeschaut habe diesen einfach gekauft. Ein LAZ mit 16t Anhangelast, Bj. Mai 89 und 18.000km auf der Uhr ohne jegliche Geschichte zu ihm.
Angefangen hatte alles schon damals, als ich als Kind bei meinem Vater im Lkw mitfahren durfte, was das größte für mich war. Nachdem nun gute 30 Jahre vergangen waren und mein Vater eine nicht ganz so erfeuliche Diagnose bekommen hatte, wollte ich noch einmal etwas zusammen mit ihm machen. In den letzen 25 Jahren hatten wir kaum etwas, was uns so richtig verband. Ich fuhr Motocross, schraubte an Motorrädern und Jeeps und er kümmerte sich um Haus, Hof, Garten und Tiere...
Nun ja, das einzige was uns Verband, waren diese Erinnerungen und ich beschloss einen W50 zu kaufen, den er damals viele Jahre gefahren hat und ihn zu restaurieren.

Bild

Bild

Im Februar ging es los, den Lkw abholen.

Vielen, vielen, vielen Dank an meinen Freund Hendrik und seine Familie, ohne ihn hätte ich dieses Projekt nie beginnen können!!!



Nach ungefähr 500m die ich zum ersten mal in meinem Leben einen W50 gefahren habw, fing ich auch gleich am nächsten Tag an die verbeulten Blechteile raus zu flexen und zu ersetzen. Ich dachte mir, in einer Woche bin ich sicher fertig, an einem W50 ist doch nicht viel dran und ich als gelernter Schweißer sollte da wohl keine Probleme haben... (was für eine Fehleinschätzung :lol: )

Bild

Bild




Blecharbeiten, alte verbeulte Teile raus und neue eingechweißt

Bild

Bild



Danach Hütte leergeräumt, demontieren und strahlen lassen

Bild

Bild



Nach 7 Wochenenden des spachteln und schleifens waren wir dann fertig (vorallem mit den Nerven), es ist nicht Perfekt, wir aber nur Laien die das zum ersten mal gemacht haben. Zudem konnten wir einfach nicht mehr :lol: :roll:

Bild

Bild

Bild



Nach langem gesuche nach einer passenden Farbe, ich wollte immer einen blauen W50 haben, ist die Entscheidung auf ein Grün gefallen, jedoch um einiges kräftigeres als das Original und ich muss sagen, ich liebe diese Farbe!!!

Bild



Nachdem das geschafft war und man nach dem ewigen spachteln und schleifen nun endlich wieder einen Fortschritt sah, ging es weiter, Motor raus, ein paar Simmeringe und Lager ersetzt und dann den Motor, Fahrgestell usw. strahlen lassen.

Bild



Da wir hier wohl einen nicht so begnadeten Strahler haben, der beim strahlen wohl die Abdeckung es Ansaugkrümmers weggsestrahlt hat und immer weiter drauf gehalten hat, hatte ich nun die Bescherung, Strahlsand im Zylinderkopf und auch auf dem Kolben / im Brennraum...
Also Demontiert , sauber gemacht und dann Motor lackiert.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Fahrgestell gestrahlt und lackiert

Bild

Bild

Bild

Bild



Neue Reifen montiert

Bild



Der Zusammenbau beginnt und parallel der Innenausbau der Hütte.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Einen Zeitplan habe ich nicht (nichtmehr!), ich hätte mit viel weniger Arbeit gerechnet, ist ja nur ein W50..., ist doch alles schnell gemacht und nicht so kompliziert.... :lol:
Aber mein kleines Ziel ist es, das nächste mal in Ludwigsfelde mit am Start zu sein.
Nebenbei habe ich dieses Jahr, mit 32 Jahren meinen CE Führerschein gemacht und brenne darauf, ihn hoffentlich nächstes Jahr mal fahren zu können (bisher waren es ja nur 500m).


Alles in Allem habe ich viel zu schnell damit angefangen und den Kleinen zerlegt. Ich weis aktuell nicht mal ob vorher alles funktioniert hat und das ist noch die große Unbekannte, wenn ich ihn wieder zusammengepuzzelt habe. Egal, ich freu mich :mrgreen:

Benutzeravatar
einstein4567
Administrator
Beiträge: 783
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 16:35
Wohnort: bei Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Mein W50 LAZ / Thomas199

Beitrag von einstein4567 » Do 7. Nov 2019, 03:39

Herzlich Willkommen bei den Schraubern. Mein Respekt für dein Vorhaben und für deinen gleich so ausführlichen ersten Beitrag hier.

Gruß Volker
:lol: Wenn du an Sex denkst, bist du noch nie L60 gefahren. :lol:

Benutzeravatar
Lotte
Mitglied
Beiträge: 389
Registriert: Di 6. Sep 2016, 17:01
Wohnort: Sudwalde

Re: Mein W50 LAZ / Thomas199

Beitrag von Lotte » Do 7. Nov 2019, 04:33

Moin moin
Auch von mir ein herzliches Willkommen hier bei uns . Da hast du ein schönes Projekt und was ich sehe ist super geworden . Habe das gleiche Projekt und es ist schön wenn er dann endlich fährt . Viel Spaß weiterhin dabei .
VG Maik

Thomas199
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Mi 23. Jan 2019, 19:51
Wohnort: Magdeburg

Re: Mein W50 LAZ / Thomas199

Beitrag von Thomas199 » Do 7. Nov 2019, 05:05

Danke Volker und danke Maik.

Maik, falls du dich erinnerst, wir hatten in Ludwigsfelde eine ganze Weile erzählt, weil ich aus dem Staunen über Lotte nicht rausgekommen bin :lol:

Benutzeravatar
ADK-Fahrer
Forenteam
Beiträge: 1452
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:35
Wohnort: Ludwigsfelde

Re: Mein W50 LAZ / Thomas199

Beitrag von ADK-Fahrer » Do 7. Nov 2019, 05:19

Moin moin,
Gratulation zu diesem Projekt und vor allem zu Deinem Durchhaltevermögen.... :D
Tolle Arbeit und das Ergebnis zeigt, dass sich der Aufwand gelohnt hat.
Wirst viel Freude damit haben und es fährt wieder ein Stück Kulturgut mehr auf den Straßen....

Bis irgendwo irgendwann....
Ruß :roll: :lol:
Hanno
______________________________________
Es stimmt übrigens nicht, dass Teile die man dabei hat, nicht kaputt gehen.
Richtig ist dagegen, dass Probleme, die man mit Bordmitteln beheben kann, keine Probleme sind!

GST-Schrauber
Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 18:16

Re: Mein W50 LAZ / Thomas199

Beitrag von GST-Schrauber » Do 7. Nov 2019, 06:06

Servus Thomas
Schön das du zu uns gefunden hast, tolles Projekt👍

Benutzeravatar
schulz-liesten
Mitglied
Beiträge: 1989
Registriert: Mi 7. Sep 2016, 05:21
Wohnort: Salzwedel

Re: Mein W50 LAZ / Thomas199

Beitrag von schulz-liesten » Do 7. Nov 2019, 06:18

Meine Güte,soviel Arbeit damit gemacht :shock: :? 8-)
Herzlich willkommen hier und Daumendrücken das alles funktioniert nachher.
Viel Spaß noch am Schrauben.
Ja,ich darf das :mrgreen:
Hier wird der Diesel noch mit viel Liebe verbrannt und das nicht zu wenig!!!

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Mitglied
Beiträge: 1116
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:42
Wohnort: Bregenstedt bei Magdeburg

Re: Mein W50 LAZ / Thomas199

Beitrag von FamilieJacobs » Do 7. Nov 2019, 07:26

Moin. Super Beitrag. Super Auto. Super Arbeit. Respekt
Gruß cj
Es grüßen Nicole, Freddy, Ida, Ludwig und Christian!
Life is too short to drive boring cars :mrgreen:

Benutzeravatar
Lotte
Mitglied
Beiträge: 389
Registriert: Di 6. Sep 2016, 17:01
Wohnort: Sudwalde

Re: Mein W50 LAZ / Thomas199

Beitrag von Lotte » Do 7. Nov 2019, 07:43

Oh ja , ich erinnere mich .Wo kommst du her Thomas ?

Thomas199
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Mi 23. Jan 2019, 19:51
Wohnort: Magdeburg

Re: Mein W50 LAZ / Thomas199

Beitrag von Thomas199 » Do 7. Nov 2019, 08:04

Sind aus Magdeburg ;)

Antworten