Wassereinbruch an den Türen

Antworten
Benutzeravatar
Bohni
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Do 15. Sep 2016, 08:06
Wohnort: Grumbach

Wassereinbruch an den Türen

Beitrag von Bohni » Mi 15. Mai 2019, 11:14

Hallo zusammen, ich habe kürzlich im Urlaub bemerkt das es bei ungünstigen Bedingungen bei beiden Türen rein regnet. Also so wie es aussieht läuft es oben rein und tropft dann innen runter. Es stehen dann auf der Gummimatte Pfützen.

Wie kann man das Dichter bekommen?

Und an der Frontscheibe ist eine Stelle wo es während der Fahrt auch etwas Wasser rein drückt. Sollte ich den Gummi Ersetzen oder kann man so eine Stelle auch mit Sikaflex oder ähnlichem abdichten?

Vielen Dank

Benutzeravatar
Bohni
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Do 15. Sep 2016, 08:06
Wohnort: Grumbach

Re: Wassereinbruch an den Türen

Beitrag von Bohni » Mi 15. Mai 2019, 11:17

Oh 2 mal Gepostet. Wie kann ich einen wieder löschen?


edit imodra: hab den doppelten gelöscht

Benutzeravatar
Elron666
Finanzen
Beiträge: 1574
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:53
Wohnort: Braunschweig

Re: Wassereinbruch an den Türen

Beitrag von Elron666 » Mi 15. Mai 2019, 11:47

Hi Bohni,
das es an den Scheiben bei der Tür rein regnet ist bei den alten Gummi´s bzw. Bändern normal, bei mir ist auch teils der Stoff schon ab und es regnet rein und läuft unten wieder ab, die Tür ist ja deshalb auch unten offen. Ich mach deshalb auch aller 2 Jahre da mal neue Hohlraumkonservierung... (Türverkleidung ab und alle Ecken schön vollsauen) Neue Gummi´s in den Türen könnte da vielleicht helfen, wenn der Gummi genug an dem Fenster anliegt...
Bei der geteilten Frontscheibe war es bei mir auch so, da der Gummi nicht ganz von oben bis unten war und dadurch etwas Platz war für das Regenwasser und bei der Fahrt blubberte es dann innen immer durch den Fahrtwind den es da mit durchdrückt... Hatte mit Hilfe von CJ (Fam. Jackobs)
die Front Fenster ausgebaut, die wenigen Stellen entrostet (Gott sei dank nur wenige Stellen) und wieder schön abgedichtet und neu eingesetzt mit dem alten Gummi. Jetzt ist alles dicht... :)

abgegrüsst
Elron666 :-)
Das Leben ist schon Hart und Gemein, aber ohne IFA noch viel Härter und Gemeiner ;)

Benutzeravatar
Ifal60forever
Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 19:48
Wohnort: Harra

Re: Wassereinbruch an den Türen

Beitrag von Ifal60forever » Mi 15. Mai 2019, 12:56

Moin.
Das war bei mir auch so.
Meine Ablauflöcher vom Dach waren durch Farbe zu klein geworden,da is die Wasserrinne übergelaufen und die Brühe beim Fangband der Türen reingelaufen.
Hab die Ablauflöcher größer gemacht nu is alles trocken

Grüßen Marko

Gesendet von meinem GRACE mit Tapatalk

Hier wird Diesel noch mit liebe verbrannt :D

Benutzeravatar
Bohni
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Do 15. Sep 2016, 08:06
Wohnort: Grumbach

Re: Wassereinbruch an den Türen

Beitrag von Bohni » Mi 15. Mai 2019, 13:06

Super, nach den Löchern muss ich dann gleich mal schauen

Naja die Fenster in den Türen scheinen dicht zu sein

Quecke
Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 18:50
Wohnort: oppurg

Re: Wassereinbruch an den Türen

Beitrag von Quecke » Do 16. Mai 2019, 04:42

Zum abdichten ser Scheibe gibts z.b. von Liqui Moly "Scheibendichtung abtupfbar" LM 6196. Gibts auch von anderen Herstellern. Das kannst du in den Gummi drücken. Ist extra für eingezogene Scheiben.
Bin ich Ölich bin ich fröhlich :D

Benutzeravatar
ecki47
Mitglied
Beiträge: 574
Registriert: Di 20. Dez 2016, 11:39
Wohnort: Sankt Gangloff

Re: Wassereinbruch an den Türen

Beitrag von ecki47 » Do 16. Mai 2019, 10:09

Oder beim Misselwitz in Altenburg mal neue Gummis bestellen.
Gruß Ecki
Vorwärts immer, Rückwärts nimmer

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Mitglied
Beiträge: 1018
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:42
Wohnort: Bregenstedt bei Magdeburg

Re: Wassereinbruch an den Türen

Beitrag von FamilieJacobs » Do 16. Mai 2019, 19:29

Moin. Bohni. Das hatte ich auch. Bei mir lief das wasser an der b säule innen auf die matte. Beimir war original die dachhaut nicht abgedichtet. Have dann mit würth klebt und dichtet das dach in der rinne komplett ringsum abgedichtet seit dem ist ruhe. Dann noch wie quecke und ronnie 😂 (FamilieJacobs übrigens heißt das) schrieb die Frontscheibe raus und zwischen gummi und scheibe die abtupfbare dichtmasse ringsum. Dann ist die Frontscheibe auch dicht. Bei mir lief es auch unter den türen durch. Da hab ich an die türen ein gekantetes blech geschraubt/ geklebt so das das wasser vor dem koti abtropfen kann. Bei mir ist jetzt alles dicht. Am anfang liefs überall durch....
Gruß cj
Es grüßen Nicole, Freddy, Ida, Ludwig und Christian!
Life is too short to drive boring cars :mrgreen:

Benutzeravatar
Bohni
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Do 15. Sep 2016, 08:06
Wohnort: Grumbach

Re: Wassereinbruch an den Türen

Beitrag von Bohni » Fr 17. Mai 2019, 04:36

Super danke


Kannst du mir Fotos von der Lösung an den Türen schicken?

Danke

Antworten