Blinkkontrollleuchte

Benutzeravatar
IFA W50 Turbo Jirka
Mitglied
Beiträge: 245
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 16:21

Re: Blinkkontrollleuchte

Beitrag von IFA W50 Turbo Jirka » Mi 15. Mai 2019, 10:51

Hallo,
am meine W50 ist der Blinkgeber hergestellt in CS und von PAL. Dieser ist geeignet auch für der Anhängerbetrieb und dafür ist genug stark für 2x 21W Birnen in vorderer Blinker. Am L60 ist der Blinkgeber von Hella und er ist zuverlässig als der originalen Blinkgeber.

Grüß Jirka

Benutzeravatar
BigfootL60
Mitglied
Beiträge: 1225
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 18:38
Wohnort: Sonneberg/Thüringen

Re: Blinkkontrollleuchte

Beitrag von BigfootL60 » Mi 15. Mai 2019, 20:35

Wenn man beim L60 vorne 2x21W Lampen drin hat, macht das nichts aus, jedoch sollten in dem Fall schon die zweite Kontrolleuchten mit an gehen, da der Geber ja die Last hat, von (schon einem Anhänger noch) dazu...
Macht meiner auf jeden Fall so und das ist auch richtig so. :D
Habe mir vor längerer Zeit schon mal nen Anhänger Dummy gebaut mit zwei Kippschaltern und zwei 21 Watt Lampen mit Anhänger Stecker, so kann ich alle drei Kontrolleuchten im L 60 schnell und einfach prüfen... ;)
Kraft kommt von Kraftstoff und Hubraum kann man nicht ersetzen...
:lol:

Benutzeravatar
ADK-Fahrer
Forenteam
Beiträge: 1285
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:35
Wohnort: Ludwigsfelde

Re: Blinkkontrollleuchte

Beitrag von ADK-Fahrer » Do 16. Mai 2019, 04:10

BigfootL60 hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 20:35
Wenn man beim L60 vorne 2x21W Lampen drin hat, macht das nichts aus, jedoch sollten in dem Fall schon die zweite Kontrolleuchten mit an gehen, da der Geber ja die Last hat, von (schon einem Anhänger noch) dazu...
Macht meiner auf jeden Fall so und das ist auch richtig so. :D
Habe mir vor längerer Zeit schon mal nen Anhänger Dummy gebaut mit zwei Kippschaltern und zwei 21 Watt Lampen mit Anhänger Stecker, so kann ich alle drei Kontrolleuchten im L 60 schnell und einfach prüfen... ;)
Moin Wolfi,
kannste den Dummy nach Lu mitbringen?
Würde mich freuen.....
Ruß :roll: :lol:
Hanno
______________________________________
Es stimmt übrigens nicht, dass Teile die man dabei hat, nicht kaputt gehen.
Richtig ist dagegen, dass Probleme die man mit Bordmitteln beheben kann, keine Probleme sind!

Benutzeravatar
BigfootL60
Mitglied
Beiträge: 1225
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 18:38
Wohnort: Sonneberg/Thüringen

Re: Blinkkontrollleuchte

Beitrag von BigfootL60 » Fr 17. Mai 2019, 20:56

Tu ich gerne. Hast aber den normalen alten 7 poligen Stecker dran oder?
Gruß Wolfi 🙂
Kraft kommt von Kraftstoff und Hubraum kann man nicht ersetzen...
:lol:

Benutzeravatar
ADK-Fahrer
Forenteam
Beiträge: 1285
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:35
Wohnort: Ludwigsfelde

Re: Blinkkontrollleuchte

Beitrag von ADK-Fahrer » Fr 17. Mai 2019, 21:00

BigfootL60 hat geschrieben:
Fr 17. Mai 2019, 20:56
Tu ich gerne. Hast aber den normalen alten 7 poligen Stecker dran oder?
Gruß Wolfi 🙂
Jo, den orichinolen 7-poligen für 24V.
Ruß :roll: :lol:
Hanno
______________________________________
Es stimmt übrigens nicht, dass Teile die man dabei hat, nicht kaputt gehen.
Richtig ist dagegen, dass Probleme die man mit Bordmitteln beheben kann, keine Probleme sind!

Benutzeravatar
BigfootL60
Mitglied
Beiträge: 1225
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 18:38
Wohnort: Sonneberg/Thüringen

Re: Blinkkontrollleuchte

Beitrag von BigfootL60 » Fr 17. Mai 2019, 21:04

Dann klappt das... :)
Kraft kommt von Kraftstoff und Hubraum kann man nicht ersetzen...
:lol:

Benutzeravatar
Maximus
Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: Di 6. Sep 2016, 13:11
Wohnort: B 52.31103479999999 L 12.919709199999943
Kontaktdaten:

Re: Blinkkontrollleuchte

Beitrag von Maximus » So 19. Mai 2019, 17:45

Hallo zusammen,
ich würde zunächst nachsehen wie die Kontroll-Leuchte konkret angesteuert ist. Wird die Leuchte durch einen Kontakt C für links und rechts angesteuert oder ist die Verdrahtung "klassisch":
klassisch.JPG
Bei "klassisch" kann bei funktionierenden Blinkern nur eine Kontaktproblem vorliegen insbesondere Masseseitig prüfen Steckverbinder lösen, Kontaktspray drauf... Und wie wolfi sagte die Leuchtmittel prüfen ob schon eines "bunt" ist...

Ist es ein "moderner" Geber ...
modern.JPG
dann fehlt das Signal aus dem Blinkgeber....
Achtung es gibt auch Mischformen.... da ist ein C2 am Geber aber für den Motorwagen wird klassisch die Lampe angesteuert... oder es sind Umbauten... da bleibt C1 frei und die Kontrolle ist "klassisch" und C2 ist für den Anhänger...
Habe ja im W50 Teil was zum Blinkgeber/Warnblinkschalter eingestellt, das gilt hier entsprechend. Die elektronischen Blinkgeber bewirken, dass man den doppelten Blinkerschalter nicht braucht und durch brücken entlasten kann. Außerdem kann auf die bis zu 16 und mehr-poligen komplexen Warnblinkschalter verzichtet werden, die ja mit mehreren Blinkgebern gearbeitet haben.
Der L60 hat bestimmt einen elektronischen Geber wenn ich mal Zeit habe gucke ich in den Schaltplan vielleicht sieht man wie die Kontroll-Lampe dort realisiert ist.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
ADK-Fahrer
Forenteam
Beiträge: 1285
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:35
Wohnort: Ludwigsfelde

Re: Blinkkontrollleuchte

Beitrag von ADK-Fahrer » So 19. Mai 2019, 19:41

Danke für die Tipps.
Die Kontrollleuchte hatte immer funktioniert.

Beim Fahren mit 24V-Tieflader blinkte immer die zweite (von insgesamt dreien) gleich hell mit.

Beim Fahren mit dem 12V Fahrradträger (Spannungsreduktion über Zwischenstecker 24 auf 12V) leuchtete die zweit zwar mit, war aber bedeutend dunkler.

Bei der letzten Fahrt mit dem Fahrradträger blinkten beide Kontrollleuchten nur dunkel und dann gar nicht mehr.
Wie geschrieben, links ist alles iO, rechts geht nix mehr....

Wenn ich ein anderes Relais finde tausche ich das mal aus. Versuche das aber noch mit dem Tester von Wolfi....

Vielleicht hat jemand noch ein Blinkrelais gegen Euronen abzugeben und kann das nach Lu mitbringen?
Ruß :roll: :lol:
Hanno
______________________________________
Es stimmt übrigens nicht, dass Teile die man dabei hat, nicht kaputt gehen.
Richtig ist dagegen, dass Probleme die man mit Bordmitteln beheben kann, keine Probleme sind!

Benutzeravatar
BigfootL60
Mitglied
Beiträge: 1225
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 18:38
Wohnort: Sonneberg/Thüringen

Re: Blinkkontrollleuchte

Beitrag von BigfootL60 » So 19. Mai 2019, 20:00

Habe mir selbst nen original DDR verpackten im Frühjahr bei Kleinanzeigen geordert, weil meiner komplett gesponnen hat, jedoch auf beiden Seiten!
Relais hatte Kontaktbrand und das lässt sich Bein L60 nicht so leicht auslöten und ersetzen.
Geklickt hat der alte in normaler Frequenz und auch die Kontrolle, aber außen leuchtete nix...!
Bring den Tester mit nach Lu, dann sehen wir, was Fakt ist... :)
Kraft kommt von Kraftstoff und Hubraum kann man nicht ersetzen...
:lol:

Antworten