Rostbekämpfung am Werkstattkoffer

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Mitglied
Beiträge: 1402
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:42
Wohnort: Bregenstedt bei Magdeburg

Rostbekämpfung am Werkstattkoffer

Beitrag von FamilieJacobs » Mo 1. Apr 2019, 06:01

Hallo. Ich habe die letzten Tage mal genutzt um bei meinem WK den Rost zu entfernen. Also die untere Kante komplett neu. Das Problem ist, das sich Wasser und Dreck zwischen Blech und Kastenprofil sammeln und somit sich der Rost bildet. Die angegangenen Profile habe ich drin gelassen. Also ich habe das Blech ringsum auf 7cm abgeschnitten. Alles vom Rost befreit. Mit Ovatrol dick eingepinselt. Dann mit 2k Sperrfüller grundiert. Das originale Blech wurde wo es ging auf 1cm abgesetzt. Dann habe ich mir 1.5er verzinktes Blech kanten lassen und dieses dann verschweißt. Auf die Kastenprofile unter das neue Blech habe ich Mike Sanders Fettband gelegt. Die Zinkbleche habe ich vorher von innen auch mit 2k Füller grundiert. Nach dem schweißen dann schleifen und spachteln. Das Ergebnis ist nicht high end. Aber ich bin zu frieden. Von innen auf die Schweissnähte kommt nochmal Füller und Mike Sanders.
Gruß CJ
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Es grüßen Nicole, Freddy, Ida, Ludwig und Christian!
Life is too short to drive boring cars :mrgreen:

Benutzeravatar
Lutz3
Mitglied
Beiträge: 712
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 15:09
Wohnort: Ostthüringen

Re: Rostbekämpfung am Werkstattkoffer

Beitrag von Lutz3 » Di 2. Apr 2019, 19:00

Hi Christian,

vielen Dank fürs einstellen.
Gute Arbeit.

VG Lutz

Benutzeravatar
ADK-Fahrer
Forenteam
Beiträge: 1633
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:35
Wohnort: Ludwigsfelde

Re: Rostbekämpfung am Werkstattkoffer

Beitrag von ADK-Fahrer » Di 2. Apr 2019, 20:29

Sieht gut aus, Christian.
Immer schön zu sehen wie etwas mit viel Engagement und Liebe wieder was besser geworden ist.....
Danke für's Einstellen, gewöhnst dich auch noch dran. :lol:
Ruß :roll: :lol:
Hanno
______________________________________
Es stimmt übrigens nicht, dass Teile die man dabei hat, nicht kaputt gehen.
Richtig ist dagegen, dass Probleme, die man mit Bordmitteln beheben kann, keine Probleme sind!

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Mitglied
Beiträge: 1402
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:42
Wohnort: Bregenstedt bei Magdeburg

Re: Rostbekämpfung am Werkstattkoffer

Beitrag von FamilieJacobs » Mi 3. Apr 2019, 15:22

Nu ist auch lack drauf und slles sieht gut aus.
Es grüßen Nicole, Freddy, Ida, Ludwig und Christian!
Life is too short to drive boring cars :mrgreen:

Benutzeravatar
Froschvater
Chronist
Beiträge: 1389
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:42
Wohnort: Halberstadt
Kontaktdaten:

Re: Rostbekämpfung am Werkstattkoffer

Beitrag von Froschvater » Mi 3. Apr 2019, 16:09

FamilieJacobs hat geschrieben:
Mi 3. Apr 2019, 15:22
Nu ist auch lack drauf und slles sieht gut aus.
Ich seh nix, Christian!
"Wer sein Auto zu wichtig nimmt, macht es zum Laster." - Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger

Benutzeravatar
Lotte
Mitglied
Beiträge: 454
Registriert: Di 6. Sep 2016, 17:01
Wohnort: Sudwalde

Re: Rostbekämpfung am Werkstattkoffer

Beitrag von Lotte » Mi 3. Apr 2019, 18:26

Moin moin
Hendrik du hast Recht , ich sehe auch nichts 😉!
Christian super Arbeit !!!
VG Maik

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Mitglied
Beiträge: 1402
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:42
Wohnort: Bregenstedt bei Magdeburg

Re: Rostbekämpfung am Werkstattkoffer

Beitrag von FamilieJacobs » Mi 3. Apr 2019, 19:33

Hab kein foto gemacht
Es grüßen Nicole, Freddy, Ida, Ludwig und Christian!
Life is too short to drive boring cars :mrgreen:

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Mitglied
Beiträge: 1402
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:42
Wohnort: Bregenstedt bei Magdeburg

Re: Rostbekämpfung am Werkstattkoffer

Beitrag von FamilieJacobs » Mi 3. Apr 2019, 19:37

Heute noch ca 2kg mike sanders am und im w50 verteilt. Ich habe je eine bitumenmappe in die fahrerhaustüren geklebt. Jetzt klingen sie schön satt. Dann die türen noch mit mike sanders eingesprüht. Dann den koffer unten rum noch satt eingesprüht ( da wo geschweißt wurde). Anschliesend habe ich noch die ganzen kastenprofile aufgebohrt und ordentlich fett rein. Das hatte ich schonmal gemacht aber die löcher waren für die düse zu klein. Damals kam beim bohren aus einigen Profilen wasser gelaufen. Jetzt hatte ich entdeckt das an den vorderen und hinteren ecken je 2 kastenprofile direkt nebeneinander verschweißt sind. Eines hatte ich damals vergessen anzubohren. Das habe ich heut nachgeholt und es lief schwarze brühe raus... ich weiß nicht wo das her kommt... das muss aus sich aus der luft niederschlagen. Wasser kommt an das profil gar nicht so richtig ran. Bei meinem alten L60 Koffer waren aber auch einige 4kantprofile rund gefroren... Achso, die unteren fahrerhausholme haben auch gleich noch ne ladung fett von innen bekommen. Habe nach dem motto gearbeitet, wenns raus läuft ist genug drin... bin gespannt wo es jetzt im sommer überall raus läuft😁
Gruß cj
Es grüßen Nicole, Freddy, Ida, Ludwig und Christian!
Life is too short to drive boring cars :mrgreen:

Benutzeravatar
Elron666
Finanzen
Beiträge: 1974
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:53
Wohnort: Braunschweig

Re: Rostbekämpfung am Werkstattkoffer

Beitrag von Elron666 » Do 4. Apr 2019, 05:51

Super Sache CJ, jetzt weiß ich auch warum du für mich keine Zeit hast... :lol:

Dann darfst du aber im Sommer nicht auf dem sauberen Pflaster parken mit deiner Tropfsteinhöhle... :o

Dann auf bald und eine rostfreie Fahrt...

abgegrüsst
Elron666 :-)
Das Leben ist schon Hart und Gemein, aber ohne IFA noch viel Härter und Gemeiner ;)

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Mitglied
Beiträge: 1402
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:42
Wohnort: Bregenstedt bei Magdeburg

Re: Rostbekämpfung am Werkstattkoffer

Beitrag von FamilieJacobs » Fr 5. Apr 2019, 19:57

Hallo. Die letzten abende mal genutz und auch das fh etwas aufgehübscht... hat jetzt zwar nix mit rostbekämpfung zu tun aber zumindest etwas mit Renovierung
Gruß cj
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Es grüßen Nicole, Freddy, Ida, Ludwig und Christian!
Life is too short to drive boring cars :mrgreen:

Antworten