Dieselpest wird immer schlimmer...

Schwede

Re: Dieselpest wird immer schlimmer...

Beitrag von Schwede » So 24. Sep 2017, 22:09

so ist es, dann giebt es ja noch das rote Zeug, eine gute Bekannte fährt das schon lange im Radlader und letztens kam ein Hilferuf ,,Radlader springt nicht an". Es war halt nicht nur mal eben schnell gemacht. Ventile undicht, also Köpfe runter (2 Zylinder Deutz Luftgekühlt, kein Problem, wenn er nicht so verbaut wäre) Kühlrippen voll mit Dreck und Öl, hat sicher nie jemand gereingt, Ventile eingeschliffen, Düsen abgedrückt, Öl gewechselt, vermutlich zum 1. mal so wie das aussah. Wollte dann die Leitungen entlüften, aber da kam nichts. Hatte die Rückschlagventile der ESP im Verdacht, alles demontiert, gereinigt und eingeläppt, waren es aber nicht. Ich bin mir sicher die Kolben der ESP haben gefressen, da er zwar anspringt, aber erst bei höherer Drehzahl auf beiden Zylindern läuft, ist das Risiko bei dem roten Zeug. Pumpe ausbauen überholen lassen, dann geht er sicher wieder.
veile Grüße

Benutzeravatar
ROBITO
Mitglied
Beiträge: 155
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 19:08
Wohnort: Lindow Mark
Kontaktdaten:

Re: Dieselpest wird immer schlimmer...

Beitrag von ROBITO » Di 10. Okt 2017, 20:26

Hallo und guten Abend!

War heute bei der Nachtfahrt bei der Raiffeisentankstelle in Kyritz vorbei gefahren. Hab euch zwei Bilder dazu gemacht. Es ist eindeuteig in dem Energiediesel kein Bio drinn. Der Preis war heute bei 1,15 €. Normaler Diesel war 5 Cent billiger. Nun müsste es ja eigentlich bei allen Raiffeisentankstellen in Deutschland diesen Energiediesel geben.

Gruß Roland

Bild

Bild
Schraube ich am LKW, geht's mir gut wie eh und je. :roll:

Benutzeravatar
BigfootL60
Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 18:38
Wohnort: Sonneberg/Thüringen

Re: Dieselpest wird immer schlimmer...

Beitrag von BigfootL60 » Di 10. Okt 2017, 20:35

Das ist ja mal ne Option, danke für die Infos! :) Muß mich mal schlau machen, wo in meiner Umgebung ich sowas finde....
Kraft kommt von Kraftstoff und Hubraum kann man nicht ersetzen...
:lol:

Benutzeravatar
ADK-Fahrer
Forenteam
Beiträge: 1633
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:35
Wohnort: Ludwigsfelde

Re: Dieselpest wird immer schlimmer...

Beitrag von ADK-Fahrer » Fr 13. Okt 2017, 18:18

Hab mal mit unserem örtlichen Ölhändler und Betreiber der Tankstelle im Industriegebiet darüber gesprochen.
Bei ihm würde ich auch reinen Diesel ohne Biopisse bekommen. Mehrkosten ca. 2 bis 3 ct/L.
Suche jetzt eine doppelwandige Tankstelle mit 1.000 bis 1.500 Litern.
Wäre wohl nicht der einzige der reinen Diesel haben möchte.
Ruß :roll: :lol:
Hanno
______________________________________
Es stimmt übrigens nicht, dass Teile die man dabei hat, nicht kaputt gehen.
Richtig ist dagegen, dass Probleme, die man mit Bordmitteln beheben kann, keine Probleme sind!

Benutzeravatar
Crazy_AT
Mitglied
Beiträge: 294
Registriert: Mi 7. Sep 2016, 14:47

Re: Dieselpest wird immer schlimmer...

Beitrag von Crazy_AT » Do 26. Okt 2017, 22:09

Also ich kann hin und wieder ein oder zwei 1000-l-Fässer besorgen. Die sind zwar nicht doppelwandig, aber sind in Industriekanister-Qualität. Da sind sonst Sachen drin, die aggressiver sind als Diesel.

Benutzeravatar
einstein4567
Administrator
Beiträge: 867
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 16:35
Wohnort: bei Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Dieselpest wird immer schlimmer...

Beitrag von einstein4567 » Fr 27. Okt 2017, 03:43

Die Doppelwandigen Öltanks sind zu Massen bei Ebay drin. Ein Normaler Tank geht auch. Du brauchst ihn nur in eine Wanne zu stellen. Wie die Größe der Wanne zu berechnen ist, kann ich dir sagen.

Gruß Volker
:lol: Wenn du an Sex denkst, bist du noch nie L60 gefahren. :lol:

Benutzeravatar
Crazy_AT
Mitglied
Beiträge: 294
Registriert: Mi 7. Sep 2016, 14:47

Re: Dieselpest wird immer schlimmer...

Beitrag von Crazy_AT » Fr 27. Okt 2017, 11:20

Ach, fast hätt ichs vergessen: ich hab hier auch noch mehrere 200-l-Ölfässer rumzustehen. Kein Rost, erstklassiger Lack, nur ein Vorbesitzer! :D

Antworten