Servolenkungsöl

Antworten
Christian W50
Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 15:25
Wohnort: Schwerin

Servolenkungsöl

Beitrag von Christian W50 » Di 13. Dez 2016, 19:45

Hallo Zusammen,

da es bei meinem W50 etwas feucht ist, am Vorratsbehälter der Servolenkung.
Ist nun meine Frage welches Öl ich dort einfülle und ob es dort spezifikationen gibt?

Wenn möglich auch gleich einen guten Bezugspunkt mit benennen!

Gruß Christian

Benutzeravatar
ADK-Fahrer
Forenteam
Beiträge: 1453
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:35
Wohnort: Ludwigsfelde

Re: Servolenkungsöl

Beitrag von ADK-Fahrer » Di 13. Dez 2016, 21:02

In die Lenkung der L60 kommt irgend so ein ganz dünnes Öl rein.
10 W...
Hoffe ich denke morgen dran nachzuschauen.
Müssen nur noch klären, ob die W50 das Gleiche bekommen....
Ruß :roll: :lol:
Hanno
______________________________________
Es stimmt übrigens nicht, dass Teile die man dabei hat, nicht kaputt gehen.
Richtig ist dagegen, dass Probleme, die man mit Bordmitteln beheben kann, keine Probleme sind!

Benutzeravatar
trucker-mario44
Mitglied
Beiträge: 193
Registriert: Do 8. Sep 2016, 18:08
Wohnort: Nietwerder

Re: Servolenkungsöl

Beitrag von trucker-mario44 » Di 13. Dez 2016, 21:38

Ich fahr in meinem normales Hydraulik Öl ohne Probleme.

Gruß Mario

Benutzeravatar
Stubi
Mitglied
Beiträge: 193
Registriert: Di 13. Sep 2016, 20:18
Wohnort: bei Karl-Marx-Stadt

Re: Servolenkungsöl

Beitrag von Stubi » Di 13. Dez 2016, 21:45

HLP46 oder ähnliches, ich denke DEXRON II D was in Automatikgetriebe reinkommt sollte auch gehen, wird ja in so ziemlich allen modernen Öldrucklenkungen verwendet.


Gesendet von meinem Funkfernsprecher.
Gruß Stubi

Wir die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben so viel mit so wenig so lange versucht daß wir jetzt qualifiziert genug sind fast alles mit nichts zu bewerkstelligen!

Benutzeravatar
imodra
Administrator
Beiträge: 586
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:45
Wohnort: Nähe Leipzig

Re: Servolenkungsöl

Beitrag von imodra » Mi 14. Dez 2016, 08:08

Stubi hat geschrieben:HLP46 oder ähnliches, ich denke DEXRON II D was in Automatikgetriebe reinkommt sollte auch gehen, wird ja in so ziemlich allen modernen Öldrucklenkungen verwendet.


Gesendet von meinem Funkfernsprecher.
Moinsen Christian,

HLP46 sollte auf jeden Fall auch funktionieren zumal das HLP22 nicht ganz so gut verfügbar ist.
LG Thomas ;)


Klar ist es sinnlos - aber es macht einen Heidenspaß. :)

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Mitglied
Beiträge: 1120
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:42
Wohnort: Bregenstedt bei Magdeburg

Re: Servolenkungsöl

Beitrag von FamilieJacobs » Do 15. Dez 2016, 11:25

Ich hab einfaches hydrauliköl genommen aus der lkw bude.
Es grüßen Nicole, Freddy, Ida, Ludwig und Christian!
Life is too short to drive boring cars :mrgreen:

Benutzeravatar
Elron666
Finanzen
Beiträge: 1718
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:53
Wohnort: Braunschweig

Re: Servolenkungsöl

Beitrag von Elron666 » So 18. Dez 2016, 13:11

Hi Christian,
hast du das Leck am Servobehälter gefunden?
Bei mir war der hintere Schlauch aufgerieben, weil er am Rahmen anlag und durch die Vibrationen sich durchgescheuert hatte.
Ich habe HLP46 drauf...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

abgegrüsst
Elron666 :-)
Das Leben ist schon Hart und Gemein, aber ohne IFA noch viel Härter und Gemeiner ;)

Antworten