Auflastung W50 bei H Zulassung

Benutzeravatar
schulz-liesten
Mitglied
Beiträge: 2487
Registriert: Mi 7. Sep 2016, 05:21
Wohnort: Salzwedel

Re: Auflastung W50 bei H Zulassung

Beitrag von schulz-liesten » Mo 5. Jul 2021, 14:51

Danke das ihr an mich denkt :lol:
Na komm alles im Reglement bei mir...na meistens.
Hatte auch schon überlegt abzulasten :shock: :?
Da geht mir aber einiges verloren... :x der LKW ist dazu paar Gramm zu schwer :(
Nein das versteht keiner :roll: Will es auch nicht :|
Ja,ich darf das :mrgreen:
Hier wird der Diesel noch mit viel Liebe verbrannt und das nicht zu wenig!!!

Benutzeravatar
markus27
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: So 14. Jul 2019, 15:44
Wohnort: 94149 Kößlarn

Re: Auflastung W50 bei H Zulassung

Beitrag von markus27 » Mo 5. Jul 2021, 16:39

Also wir haben unsere Erbse wieder auf das frühere zulässige Gesamtgewicht auflasten lassen. Wir sind voll reisefertig bei 8 Tonnen und das ist einfach in Österreich und der Schweiz und sonstigen Ländern zu riskant.(mit 7,5 Tonnen) wollen ja nicht wie die meisten Caravan Fahrer an der Waage ausladen müssen!!! :roll:
TÜV ist halt jetzt jährlich. Versicherung und so weiter hat sich nix geändert.

Grüße Markus

GST-Schrauber
Mitglied
Beiträge: 299
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 18:16

Re: Auflastung W50 bei H Zulassung

Beitrag von GST-Schrauber » Mo 5. Jul 2021, 18:22

Muss man dann nicht, ab einem bestimmten Gewicht auch zur SB?

Benutzeravatar
markus27
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: So 14. Jul 2019, 15:44
Wohnort: 94149 Kößlarn

Re: Auflastung W50 bei H Zulassung

Beitrag von markus27 » Mo 5. Jul 2021, 19:34

Ja
Als So.Kfz Wohnmobil aber nicht

Benutzeravatar
ADK-Fahrer
Forenteam
Beiträge: 1953
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:35
Wohnort: Ludwigsfelde

Re: Auflastung W50 bei H Zulassung

Beitrag von ADK-Fahrer » Mo 5. Jul 2021, 21:41

ED war ja auch abgelastet auf 9t um Steuern zu sparen.
Mit dem H dann wieder auf 11,99 t aufgelastet.
Steuern und Versicherung bleiben gleich, die zulässige Anhängelast ist nun auch angehoben 😅

Die 11,99 haben wir übrigens deshalb gemacht, da im Ausland des öfteren 12 t so eine magische Grenze sind.....

Und Christian,
lass Nicole doch auch zumindest C machen, ist doch entspannter, wenn ggf. ein zweiter Fahrer an Bord ist 😉
Ruß :roll: :lol:
Hanno
______________________________________
Es stimmt übrigens nicht, dass Teile die man dabei hat, nicht kaputt gehen.
Richtig ist dagegen, dass Probleme, die man mit Bordmitteln beheben kann, keine Probleme sind!

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Mitglied
Beiträge: 1978
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:42
Wohnort: Bregenstedt bei Magdeburg

Re: Auflastung W50 bei H Zulassung

Beitrag von FamilieJacobs » Di 6. Jul 2021, 03:55

Tüv jährlich hat man doch über 3.5t sowieso. Sp ist doch nur bei gewerblich genutzten autos, oder? Naja hanno, eigentlich sollte sie den c gleich mit mir mit machen... aber ich glaube möchte sie nicht, und es ist ja auch ein kostenfaktor... und ich bin ein sehr schlechter beifahrer... in den letzten 16 jahren kann ich die km an einer hand zählen, wo ich bei nicole beifahrer war wenn wir als familie unterwegs waren....
Und wie markus schreibt. Ausladen hab ich keinen bock drauf... wobei wir erst einmal angehalten wurden, und das war bei uns ums eck, ohne waage... aber wer weiß
Es grüßen Nicole, Freddy, Ida, Ludwig und Christian!
Life is too short to drive boring cars :mrgreen:

Benutzeravatar
ADK-Fahrer
Forenteam
Beiträge: 1953
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:35
Wohnort: Ludwigsfelde

Re: Auflastung W50 bei H Zulassung

Beitrag von ADK-Fahrer » Di 6. Jul 2021, 05:48

Ja Christian,
kann ich verstehen, nun haben wir im Ausland schon eine Situation gehabt, wo zuerst nicht klar war, ob ich noch fahren kann.
Das hat dann den Ausschlag gegeben.....
Ruß :roll: :lol:
Hanno
______________________________________
Es stimmt übrigens nicht, dass Teile die man dabei hat, nicht kaputt gehen.
Richtig ist dagegen, dass Probleme, die man mit Bordmitteln beheben kann, keine Probleme sind!

Benutzeravatar
Euro-Biene
Forumshummel
Beiträge: 1018
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:59

Re: Auflastung W50 bei H Zulassung

Beitrag von Euro-Biene » Di 6. Jul 2021, 07:26

Wie Hanno schreibt....diesen joker sollte man nicht unberücksichtigt lassen...dem zweiten Fahrer...mit eventuell ein Führerschein der passt.
Ich bin da auch immer der Sicherheits Typ.
Aber im Endeffekt müsst ihr das für euch entschieden...und eine Sprache sprechen...!
Wir haben das...
Aber ich bin da nicht der Durchschnitt.
Lach.
Mehr wie einsperren können Sie mich nicht...
Hihi.
Also macht euch nicht verrückt...ich kenne jemanden der einen tieflader hat. Erprobt übrigens.
Grüße die Hummels

Gesendet von meinem SM-A715F mit Tapatalk

IFA krank

Benutzeravatar
Euro-Biene
Forumshummel
Beiträge: 1018
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:59

Re: Auflastung W50 bei H Zulassung

Beitrag von Euro-Biene » Di 6. Jul 2021, 07:28

Ach übrigens das Bild wo Michaela bei uns auf dem Hof die Einfahrt reinkam mit dem L60...Werde ich auch so schnell nicht vergessen.
Einfach spitze.

Gesendet von meinem SM-A715F mit Tapatalk

IFA krank

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Mitglied
Beiträge: 1978
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:42
Wohnort: Bregenstedt bei Magdeburg

Re: Auflastung W50 bei H Zulassung

Beitrag von FamilieJacobs » Di 6. Jul 2021, 07:52

ADK-Fahrer hat geschrieben:
Di 6. Jul 2021, 05:48
Ja Christian,
kann ich verstehen, nun haben wir im Ausland schon eine Situation gehabt, wo zuerst nicht klar war, ob ich noch fahren kann.
Das hat dann den Ausschlag gegeben.....
Absolut, ich erinnere mich. Wir wollen auch jedes Mal üben, aber wenn es soweit ist... kommt sie nicht an den Türgriff... Nee Spaß beiseite, der Gedanke fährt immer mit.
Grüße
Es grüßen Nicole, Freddy, Ida, Ludwig und Christian!
Life is too short to drive boring cars :mrgreen:

Antworten