Fahrradträger

Ete
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Di 8. Sep 2020, 04:49
Wohnort: Bezirk Neubrandenburg

Fahrradträger

Beitrag von Ete » Di 24. Nov 2020, 16:38

Hallo, ich habe alles durchsucht aber zu dem Thema Fahrradträger am IFA nichts Passendes im Forum gefunden. Daher hier mal mein Beitrag zum Fahrradtransport.
Nach unseren ersten Fahrten merkten wir schnell, wir brauchen ein Paar Fahrräder für unsere Ausflüge mit dem IFA. Am besten 2 DDR Miniräder. Dadurch würde sich der Aktionsradius ohne den IFA zu bewegen um ein Vielfaches erweitern.
Da innen im Koffer bei uns kein Platz ist, reifte der Gedanke zum Bau eines drehbaren und abnehmbaren Fahrradträger. Dieser könnte am Ersatzradhalter befestigt werden. Drehbar sollte er deshalb sein, um den Zugang zum Koffer ohne Einschränkungen zu ermöglichen, auch wenn man nicht vor hat die Räder vom Fahrradträger herunter zu nehmen. Auch sollten die Räder beim Transport keinesfalls über die linke Fahrzeugseite hinausragen.
Das waren meine Vorstellungen und so ging es dann ans Bauen.
Als das Teil dann fertig war, stellte ich fest, dass man mit etwas Geschick auch die Tür vom Koffer öffnen kann. Mit der Leiter ist dann auch der Einstieg möglich ohne den Träger mit den Rädern zu drehen. Das ist bei einem kurzen Stop zum Beispiel auf dem Parkplatz sehr vorteilhaft.
So, nachdem dann alles fertig war ging es erst einmal zum TÜV meines Vertrauen um eine Eintragung zu bekommen. Ergebnis, keine Eintragung. Er sagte, ich könne gerne das Geld für eine Eintragung ausgeben aber der abnehmbare Fahrradträger ist eine Ladung nach §.... und die braucht keine Eintragung. Für die Ladungssicherung bin ich selber verantwortlich.
Der Überhang hinten mit dem Ersatzradhalter zusammen beträgt mehr als ein Meter und daher muss eine zusätzliche Kennzeichnung erfolgen. Da durch den Fahrradträger aus dem Blickwinkel eines nachfolgenden LKW das linke Rücklicht teilweise verdeckt wird, sollte ich nur noch ein linkes zusätzliches Rücklicht am Fahrradträger montieren.
Mein Fazit, für uns hat sich der Bau gelohnt und schon über die Jahre bewährt. Sei es im Urlaub, zum Wochenendausflug auf einem Campingplatz oder zum Oldtimertreffen. Sicher kann man mit den Minirädern keine Langstrecken zurücklegen, was auch nicht unser Ziel ist aber zum Erkunden der näheren Umgebung, ins nächste Dorf oder vom Parkplatz ins Stadtzentrum reichen sie völlig aus.
Je nach den individuell vorhandenen Möglichkeiten gibt sicher elegantere und auch leichtere Konstruktionen, denn mit jeder weiteren Zuladung entferne ich mich immer mehr von den zugelassenen 7,5t.
Ja, ist dann mal mein Beitrag zum Thema Fahrradträger am IFA.
In der Anlage hänge ich dann noch die Bilder an.
Gruß Ete
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Quecke
Mitglied
Beiträge: 343
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 18:50
Wohnort: oppurg

Re: Fahrradträger

Beitrag von Quecke » Mi 25. Nov 2020, 06:02

Sau coole Sache. Da ich am Koffer ein klapbares Podest habe,hab ich einen Rodträger einfach da dran geschraubt. So kann ich die Räder mit runter klappen.
Bin ich Ölich bin ich fröhlich :D

Benutzeravatar
harry0373
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Fr 28. Jun 2019, 19:38

Re: Fahrradträger

Beitrag von harry0373 » Mi 25. Nov 2020, 06:32

Hallo Ete,
sehr gut gemacht! Das ist echt eine praktikable Lösung. Wir rätseln auch schon länger, wo wir die Fahrräder unterbringen könnten, aber so ist das super. Danke für die Inspiration! :-)
Glück Auf!

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Mitglied
Beiträge: 1741
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:42
Wohnort: Bregenstedt bei Magdeburg

Re: Fahrradträger

Beitrag von FamilieJacobs » Mi 25. Nov 2020, 07:46

Moin, wir haben ja auch öfter Räder mit. Mittlerweile aber 5St. und keine Klappräder... Deine Lösung gefällt mir gut.
Ich habe eine alte PKW Anhängekupplung so umgeschweißt das diese mittig unter dem Zugmaul ist. Darauf kommt dann ein normaler PKW Radträger der auf der Kugel klemmt. Das hält aber nicht gut deshalb spanne ich diagonal von oben zu den Ecken des Trägers ab. Am WK sind oben neben der Tür 2 Griffe. Das ging bis lang ganz gut, sieht aber blöde aus finde ich, ist ein ganz schönes Gerödel hinten dran...
Ich tüftele auch gerade daran diesen Träger klappbar zu machen, obwohl wir die Türe hinten nicht zwingend bräuchten.
Aber zu zweit finde ich deine Lösung perfekt. 3 Klappräder hätte ich auch noch:-)
Gruß
CJ
Es grüßen Nicole, Freddy, Ida, Ludwig und Christian!
Life is too short to drive boring cars :mrgreen:

Benutzeravatar
Froschvater
Chronist
Beiträge: 1641
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:42
Wohnort: Halberstadt
Kontaktdaten:

Re: Fahrradträger

Beitrag von Froschvater » Mi 25. Nov 2020, 09:25

Wir haben das bei Edgar auch mit einem herkömmlichen PKW-Fahrradträger für die Kugelkupplung gelöst.
Wobei herkömmlich eher wenig zutrifft. Es ist ein spezieller Fahrradträger für SUV mit Reserverad an der Heckklappe. Der Träger ist etwas länger, so dass die Fahrräder weiter weg vom Fahrzeugheck stehen. Dadurch können zumindest die Fahrradlenker gerade bleiben.
Leider geht unsere Hecktür am Koffer nicht auf, wenn die Fahrräder drauf sind. Das stört uns doch sehr. Das mit dem Träger auf der Kugelkupplung war auch nur eine Schnelllösung, da ich montags erfahren habe, dass wir donnerstags mit Fahrrädern loswollen.

Trotzdem zufriedenstellend ...

Bild
"Wer sein Auto zu wichtig nimmt, macht es zum Laster." - Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Mitglied
Beiträge: 1741
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:42
Wohnort: Bregenstedt bei Magdeburg

Re: Fahrradträger

Beitrag von FamilieJacobs » Mi 25. Nov 2020, 09:48

Hendrik ist gibt für Flanschkugelköpfe adapter womit man dann den Träger zur Seite schwenken kann. Die Lösung wollte ich bei uns irgendwie umsetzten. Das könnte bei euch auch helfen. Das sieht aus wie ein Knickarm der dann zwischen Platte und Flanschkupplung geschraubt wird.
Gruß CJ
Es grüßen Nicole, Freddy, Ida, Ludwig und Christian!
Life is too short to drive boring cars :mrgreen:

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Mitglied
Beiträge: 1741
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:42
Wohnort: Bregenstedt bei Magdeburg

Re: Fahrradträger

Beitrag von FamilieJacobs » Mi 25. Nov 2020, 09:49

So sähe das dann aus, gibt es von mehreren Herstellern in recht uns links schwenkbar. das könnte man aber auch sicher besser selber bauen in den entsprechenden Maßen...
Gruß
CJ
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Es grüßen Nicole, Freddy, Ida, Ludwig und Christian!
Life is too short to drive boring cars :mrgreen:

Benutzeravatar
Froschvater
Chronist
Beiträge: 1641
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:42
Wohnort: Halberstadt
Kontaktdaten:

Re: Fahrradträger

Beitrag von Froschvater » Mi 25. Nov 2020, 11:18

Die Idee ist ja richtig gut! Und würde und sicherlich sehr gut helfen. Wenn ich das mal weiterspinne, dann könnte ich doch meinen hinteren Unterfahrschutz auch auf solche Art schwenkbar machen. Das muss ich mir mal vor Ort ansehen.
"Wer sein Auto zu wichtig nimmt, macht es zum Laster." - Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger

Ete
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Di 8. Sep 2020, 04:49
Wohnort: Bezirk Neubrandenburg

Re: Fahrradträger

Beitrag von Ete » Do 26. Nov 2020, 04:24

Moin,
also die Variante mit der schwenkbaren Anhängerkupplung als Fahrradträger kannte ich bisher nicht. Das ist bestimmt eine gute Möglichket des Transport an einem Blechkoffer. Diese Variante werde ich mal meinen Bekannten vorstellen. Der hat sich einen GAS 66 mit russischem Blechkoffer zugelegt und der andere hat schon einen IFA mit einem Blechkoffer.
Danke Euch für den Hinweis.
Gruß Ete

Benutzeravatar
Elron666
Finanzen
Beiträge: 2223
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:53
Wohnort: Braunschweig

Re: Fahrradträger

Beitrag von Elron666 » Mo 30. Nov 2020, 06:55

Sehr gute Anregungen und Ideen...
Dankeschön... ;)

abgegrüsst
Elron666 :-)
Das Leben ist schon Hart und Gemein, aber ohne IFA noch viel Härter und Gemeiner ;)

Antworten