Sommerurlaub FamilieJacobs

Antworten
Benutzeravatar
Froschvater
Chronist
Beiträge: 1487
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:42
Wohnort: Halberstadt
Kontaktdaten:

Re: Sommerurlaub FamilieJacobs

Beitrag von Froschvater » So 9. Aug 2020, 16:47

Dazu meine Frage: Welche Solarzellen habt ihr da wie verbaut?
Bei Edgar ist da im Moment eine drauf, die bei voller Sonne etwas über 8A liefert. Der Absorber braucht noch etwas mehr, so dass der Kühli immer an der Batterie knabbert. Nach 8 Stunden Batteriebetrieb gehe ich immer auf Gasbetrieb, damit die Batterien sich wieder erholen können.
Geplant habe ich jetzt die Erweiterung auf zwei Module mit je 340Wps.
"Wer sein Auto zu wichtig nimmt, macht es zum Laster." - Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger

Benutzeravatar
Euro-Biene
Forumshummel
Beiträge: 786
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:59

Re: Sommerurlaub FamilieJacobs

Beitrag von Euro-Biene » So 9. Aug 2020, 18:18

Ich habe diese hier....wie alle von uns drauf haben...
UPS eine ist ja echt knapp
Grüße Hummel Bild

Gesendet von meinem SM-A605FN mit Tapatalk

IFA krank

Benutzeravatar
ADK-Fahrer
Forenteam
Beiträge: 1687
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:35
Wohnort: Ludwigsfelde

Re: Sommerurlaub FamilieJacobs

Beitrag von ADK-Fahrer » So 9. Aug 2020, 19:46

Hi Frosch,
einen Absorber über 12V zu betreiben ist mE nicht sinnvoll.
Die laufen auf Gas am ökonomischsten.
Das Problem ist aber, dass die nur ca. 25°C unter Umgebung runterkühlen.
Die Kompressor-KS gehen ja nur mit Strom, brauchen davon aber nicht so viel.
Ruß :roll: :lol:
Hanno
______________________________________
Es stimmt übrigens nicht, dass Teile die man dabei hat, nicht kaputt gehen.
Richtig ist dagegen, dass Probleme, die man mit Bordmitteln beheben kann, keine Probleme sind!

Benutzeravatar
Froschvater
Chronist
Beiträge: 1487
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:42
Wohnort: Halberstadt
Kontaktdaten:

Re: Sommerurlaub FamilieJacobs

Beitrag von Froschvater » Mo 10. Aug 2020, 05:04

ADK-Fahrer hat geschrieben:
So 9. Aug 2020, 19:46
Hi Frosch,
einen Absorber über 12V zu betreiben ist mE nicht sinnvoll.
Die laufen auf Gas am ökonomischsten.
Das Problem ist aber, dass die nur ca. 25°C unter Umgebung runterkühlen.
Die Kompressor-KS gehen ja nur mit Strom, brauchen davon aber nicht so viel.
Dieser Problematik bin ich mir wohl bewusst. Geschuldet ist es bei uns dem Umstand, dass der Absorber schon vorhanden war und wir eigentlich genügend andere Investitionen machen mussten. Ein Kompressor schlägt ja auch noch mit 600 aufwärts zu Buche.
Bisher haben wir den Kühlschrank tagsüber mit 12 Volt betrieben, was vor allem während der Fahrt ganz gut geht. Nachts dann mit Gas, was auch für ausreichend kühles Bier sorgte. Oder, wenn vorhanden, natürlich auf 220 Volt.

Zurück zum Thema ... Sommerurlaub FamilieJacobs
"Wer sein Auto zu wichtig nimmt, macht es zum Laster." - Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Mitglied
Beiträge: 1513
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:42
Wohnort: Bregenstedt bei Magdeburg

Re: Sommerurlaub FamilieJacobs

Beitrag von FamilieJacobs » Mo 10. Aug 2020, 07:15

Moin. Genau das was hummel hat hab ich auch nur 3 platten. Dazu kommen jetzt 2x 100a agm. Hendrik die absorber wirst du aber gut los. Habe für meinen 11jajre alten noch 350 bekommen. Dann ist der Sprung nicht so doll. Hatte den alten fast nie auf 12v. Da kühlt der ja sat gar nicht und brauchte 140watt. Gas ging. Wenn es ging. Der kompressor kühlt super. Wenn Saft da ist....
Gruß cj
Es grüßen Nicole, Freddy, Ida, Ludwig und Christian!
Life is too short to drive boring cars :mrgreen:

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Mitglied
Beiträge: 1513
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:42
Wohnort: Bregenstedt bei Magdeburg

Re: Sommerurlaub FamilieJacobs

Beitrag von FamilieJacobs » Mo 10. Aug 2020, 11:15

Moin, so, alles mal kurz zusammenfassen.
Wir sind laut Tacho 2.163km gefahren, laut GPS 2.406km, Nach GPS hatten wir ca 23. Liter Verbrauch im Durchschnitt, macht also ca. 550l Diesel, der mal wieder völlig mit viel Liebe verbarnnt wurde.
Wir waren nur auf Landstrassen unterwegs, Deutschland, Polen, Schweden.
Ausfälle: ESP Leitung, gelöstes Kabe Zündschalter, gebrochene Feder Gaspedal und unsere Kofferbatterie spackt rum.
Irgendwie kam ja kurzfristig alles anders und hat sich auch während der Reise nochmal geändert, aber wir haben das Beste daraus gemacht und hatten viel Spaß. Die ganze Crew ist einstimmig der Meinung das der Uralub viel zu kurz war und viel zu schnell vorbei ging...
Mein Fazit, deutsche Ostsee ist recht teuer, da muss man schon guicken wo und wie man steht bzw. wie man sich versorgt. Polen, Ostseeküste ist zwar schön aber unwahrscheinlich voll und man muss die Mentalität mögen ( ich habe das Gefühl das die Polen auf jeden Chinaschrapel stehen, überall stehen irgendwelche dudelnden blinkenden Fahrgeschäfte und alles erscheint mir hektisch und kitschig, zumindest an den Küstenorten, das fanden wir eher unentspannt) etwas weiter im Land ist die natur super aber die Leute sehr rau und die Dörfer von augenscheinlich eher arm bis gleich daneben super reich. Der Kontrast ist sehr groß finde ich... alte abrissreife Häuser stehen neben top Villen mit Benz vor der Tür. Auf dem einen Feld arbeitet der Bauer noch mit Drescher ohne Kabine und am Ortsrand ist ein Riesenhof mit neuen Hallen und neuestem Gerät. Den großen Kontrast empfand ich teilweise als etwas komisch. Die Strassen waren im Land auch sehr interessant:-) Danzig und die Masuren waren super, von Danzig war ich sehr überrascht und angetan. In den Masuren finden sich sehr schöne Plätze und super Seen. Essen sowie Preisgefüge beim Essen waren überall super, Küste sowie im Land. Grundsätzlich empfand ich die Einheimischen als eher scheu und nicht so sehr aufgeschlossen. Also in den Dörfern. Reisende polnische Touristen oder Menschen die mit Tourismus zu tun haben sind da komischerweise komplett anders. Polen stand vor Corona nie wirklich auf unserer Zielliste, nun haben wir es gemacht, es war schön, ich persönlich habe jetzt aber erstmal keine weiteren Pläne um nochmal meinen Urlaub zwingend dort hin legen zu müssen.
Schweden hingegen ist da völlig anders, da haben wir uns wieder richtig wohl gefühlt. Die Menschen laufen offen einem entgegen und wir haben uns willkommen gefühlt. Hierzu ist auch bereits der nächste Urlaub in Planung, evtl. sogar noch dieses Jahr. In Schweden waren wir schon sehr oft und kommen jedes Mal gerne wieder.
Das war so mein persönliches Empfinden, aber da hat ja jeder, Gott sei Dank, andere Vorzüge:-)

Beste Grüße
CJ
Es grüßen Nicole, Freddy, Ida, Ludwig und Christian!
Life is too short to drive boring cars :mrgreen:

Benutzeravatar
Euro-Biene
Forumshummel
Beiträge: 786
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:59

Re: Sommerurlaub FamilieJacobs

Beitrag von Euro-Biene » Mo 10. Aug 2020, 11:29

Hi...vielen Dank für die Zusammenfassung.
Grüße und bis bald.
Schöner Bericht

Gesendet von meinem SM-A605FN mit Tapatalk

IFA krank

Benutzeravatar
Froschvater
Chronist
Beiträge: 1487
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:42
Wohnort: Halberstadt
Kontaktdaten:

Re: Sommerurlaub FamilieJacobs

Beitrag von Froschvater » Mo 10. Aug 2020, 11:31

Dem kann ich mir nur anschließen. Eine insgesamt kurzweilige Berichterstattung - schade, dass es vorbei ist.
"Wer sein Auto zu wichtig nimmt, macht es zum Laster." - Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger

Benutzeravatar
schulz-liesten
Mitglied
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 7. Sep 2016, 05:21
Wohnort: Salzwedel

Re: Sommerurlaub FamilieJacobs

Beitrag von schulz-liesten » Mo 10. Aug 2020, 16:37

Danke nochmals für den schönen Bericht.
Ja,ich darf das :mrgreen:
Hier wird der Diesel noch mit viel Liebe verbrannt und das nicht zu wenig!!!

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Mitglied
Beiträge: 1513
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:42
Wohnort: Bregenstedt bei Magdeburg

Re: Sommerurlaub FamilieJacobs

Beitrag von FamilieJacobs » Mo 10. Aug 2020, 21:07

Was mir dabei gerade noch einfällt. Ich hatte immer so ein metallisches geräusch an häuserwänden oder leitplanken etc. Konnte nicht finden. Heute dann mal die vordere welle abgeschmiert. Evtl kommts ja von dort. Zumindest aus dem Bereich war es. Als ich unterm auto lag hab ich. Warum auch immer. An der auspuff gehauen. Und ... metallisches geräusch aus dem topf. Neuen eingebaut und nun hoffe ich das es das war... Probefahrt kommt am Donnerstag. Dann noch was.... meine bremse quietscht immer wie blöde beim ersten paar mal bremsen. Ab und zu auch zwischendurch wenn man an die Ampel fährt. Hatte ich letztes jahr schon. Darauf hin hab ichvdie trommeln runter gehabt. Beläge sind top. Was meint ihr? Wie bekomm ich das weg? Bremswerte sind top.
Gruß cj
Es grüßen Nicole, Freddy, Ida, Ludwig und Christian!
Life is too short to drive boring cars :mrgreen:

Antworten